Freitag, 14. Dezember 2012

Adventskalender 2012: Türchen 14



Endlich gibt es hier mal wieder etwas Herzhaftes! Ich habe Plätzchen & Co. schon fast über und freue mich bei anderen Blogs riesig über zuckerfreie Posts. ;-) Deshalb habe ich beschlossen, euch in den kommenden Tagen einen Vorschlag für ein entspanntes Drei-Gänge-Menü zu machen. (Zugegeben, das Dessert wird nicht zuckerfrei sein...) Vielleicht sucht der ein oder andere ja noch nach Inspirationen für Weihnachten. Und meinen vegetarischen Lesern sei gesagt: Auch wenn das Hauptgericht morgen mit Fleisch sein wird, wird es nächste Woche auch noch ein komplett vegetarisches Menü für euch geben. :-)
Die Vorspeise stand für mich ganz schnell fest. Nachdem ich die Kartoffel-Pilz-Roulade mit Blattspinat bei grain de sel gesehen hatte, habe ich nur noch auf die passende Gelegenheit gewartet, die herzhafte Biskuitrolle nachzumachen. Da die Pfifferlingzeit leider vorbei ist, wurden bei mir Champignons eingerollt - auch sehr lecker. Man könnte sie aber bestimmt auch mit anderem Gemüse füllen. Ich findem optisch macht sie auf jeden Fall etwas her! Und man kann sie auch gut vorbereiten, bevor die Gäste kommen und im Ofen warmhalten.

Zutaten:
Für die Roulade:
100g gekochte Kartoffeln
75g weiche Butter
4 Eier
50g Sahne
50g Mehl
Muskat
Pfeffer
Salz

Für die Füllung:
400g Pilze, geputzt (hier Champignons)
1 kleine Zwiebel
1 EL Butter
2 EL geriebener Parmesan
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Kartoffeln passieren und erkalten lassen. Eier trennen. Butter schaumig rühren, Eigelb nach und nach unterrühren. Kartoffeln und Sahne zugeben. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Eischnee zusammen mit dem Mehl unter die Masse heben. Mit Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse ca. 1 cm dick darauf streichen. Im Backofen bei 180ºC Grad goldbraun backen, dauert ca. 10-15 Minuten.

In der Zwischenzeit die Pilze klein hacken. Zwiebel fein würfeln und in der Butter glasig dünsten. Pfifferlinge zugeben, mit Pfeffer und Salz würzen und ca. 5 Minuten andünsten. Ggf. Flüssigkeit abseihen und den Parmesan unterrühren.

Die gebackene Kartoffelmasse auf ein Handtuch stürzen und sofort das Backpapier abziehen. Die Pilzmasse darauf verteilen und mithilfe des Tuchs einrollen. In eine Alufolie wickeln und im Backofen warmhalten um eine Beilage nach Belieben zuzubereiten. Roulade in Scheiben schneiden und mit der Beilage servieren.

Quelle: grain de sel - salzkorn

Kommentare:

  1. Liebe Charlotte,

    das ist wirklich eine Vorspeise so ganz nach meinem Geschmack! Sieht einfach nur köstlich aus! Könnte es mir durchaus auch unter der Woche mal als Hauptspeise vorstellen!

    Ich freue mich sowohl auf deine Hauptspeise morgen, als auch auf dein vegetarisches Menü! <3

    Lass es Dir gut gehn!

    Liebe und vorweihnachtliche Grüße, Ann-Katrin

    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das gefällt mir! Sieht klasse aus und schmeckt auch ganz bestimmt so!
    Viele Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen
  3. @ Ann-Katrin: Ich habe das Menü auch auf verschiedene Tage "verteilt" gegessen. Ich kann bestätigen, dass die sich die Roulade gut als Hauptspeise macht. ;-)

    @ Fräulein Moonstruck: Dankeschön! :-)

    AntwortenLöschen