Samstag, 15. Dezember 2012

Adventskalender 2012: Türchen 15



Wer ein klassisches Weihnachtsessen sucht, ist bei mir falsch. Eine Gans oder auch schon eine Ente sind für zwei Personen einfach viel zu viel. Auch von anderem Braten bin ich kein großer Fan. Und von Karpfen spreche ich erst gar nicht, bei Fisch bin ich eigen. ;-) Stattdessen wäre für mich Ossobuco mit Gremolata eine sehr gute Wahl. Das Gemüse lässt sich problemlos vorbereiten und dann schmort das Ganze ohne weiteres Zutun im Ofen. Das einzige Manko an dem Gericht ist, dass es nicht sonderlich fotogen ist. Aber wie das so ist: Man kann nicht alles haben...

Zutaten für 2 Personen:
2 Beinscheiben (Kalb oder Rind)
1 kleines Bund Suppengemüse
ca. 300g gehackte Tomaten (Dose)
100 ml Weißwein
100 ml Gemüsebrühe
3-4 Zweige Thymian
1 EL Butter
1 Knoblauchzehe
3 EL frisch gehackte Petersilie
3 TL frisch geriebene Zitronenschale

Zubereitung:
Das Gemüse putzen, ggf. schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Thymian waschen und trocken schütteln. Fleisch abwaschen und trocknen.

Butter in einer Pfanne zerlassen. Das Fleisch von beiden Seiten scharf anbraten. Herausnehmen. Anschließend das Gemüse in der Pfanne anbraten. Mit Weißwein und Brühe ablöschen. Die Tomaten und Thymian unterrühren. Das Fleisch darauf legen. Im Backofen zugedeckt bei 160ºC Grad ca. 2 Stunden schmoren lassen.

Kurz vor Ende der Garzeit den Knoblauch fein hacken. Mit Petersilie und Zitronenschale mischen. Das Fleisch aus dem Bräter nehmen und das Gemüse mit Pfeffer und Salz würzen. Zusammen mit dem Fleisch auf einem Teller anrichten und mit Gremolata bestreuen.

Dazu passen frische Tagliatelle oder Baguette.

Quelle: kuechengoetter.de

Kommentare:

  1. Super Rezept! Ist eins meiner absoluten Lieblingsgerichte und meiner Meinung nach mehr als passend für Weihnachten!
    Find Polenta oder Rosmarinkartoffeln passen auch dazu ;)

    AntwortenLöschen
  2. Toller Tipp, danke! Das nächste Mal mache ich es mit Polenta. :-)

    AntwortenLöschen