Montag, 17. Dezember 2012

Adventskalender 2012: Türchen 17



Na, habt ihr schon alle Geschenke beisammen? Ich habe am Samstag den Rest gekauft, da mir natürlich genau die noch gefehlt haben, die ich verschicken muss. Sonst wäre ich lieber nächste Woche mal vor der Uni in die Stadt gefahren. Morgens hat man noch Chancen nicht zertreten oder geschubst zu werden. Jaja, die besinnliche Vorweihnachtszeit...
Wenigstens hat das Abendessen schon quasi fertig auf mich gewartet. Bevor ich mich nämlich ins Getümmel geworfen habe, habe ich noch schnell ein Petersilienpesto mit Walnuss und Chili zubereitet (Rezept gemopst Ann-Katrin). Nach einem solchen Shoppingmarathon habe ich selten Lust, mich noch groß in die Küche zu stellen. Dann will ich nur noch die Füße hochlegen und meine Nerven entspannen. Nudeln kochen geht grad noch so. ;-) Wer das Geschenke kaufen ganz sein lässt: Das Pesto eignet sich auch gut als kleine Aufmerksamkeit.

Zutaten für 2 Gläser à 150 ml:
2 Bund Petersilie
50g Walnusskerne
1-2 Knoblauchzehen
etwa 50 ml Olivenöl
1-2 Chilischoten
80g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung:
Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Chilischote(n) entkernen und in Streifen schneiden, Knoblauch hacken. Alles zusammen pürieren. Mit Olivenöl aufgießen, bis das Pesto cremig ist. Den Parmesan unterrühren. In Gläser abfüllen, mit Olivenöl bedecken und gut verschließen.

Das Pesto hält sich 3-4 Wochen im Kühlschrank.

Quelle: Penne im Topf

Kommentare:

  1. Das Pesto habe ich vor kurzem auch gemacht, es ist so verdammt lecker!

    Liebe Grüße
    Elly

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja sonst nicht so der Pesto-Fan, aber das ist echt lecker. Bei mir gibt es heute die "Reste". Hmmmm...

    AntwortenLöschen