Freitag, 21. Dezember 2012

Adventskalender 2012: Türchen 21



Nächstenliebe wird zu Weihnachten bekanntlich groß geschrieben. Deshalb war ich vergangenes Wochenende so weihnachtlich, und habe meinem Liebsten Baked Beans zum Frühstück serviert. ;-) Meine Begeisterung für die gebackenen Bohnen hält sich schwer in Grenzen. Bei der Dosenvariante schreckt mich schon der Geruch ab. Trotzdem fand sie in den vergangenen Jahren ab und zu den Weg in unsere Küche - wegen mir muss ja niemand verzichten. Als ich bei Katharina dann aber das Rezept für selbstgebackene Bohnen sah, habe ich meine Chance gewittert: Frühstück ohne olfaktorische Belästigung!!! Und das Weihnachtsmärchen ist wirklich gut ausgegangen. Der aktuelle Arbeitstitel: Wie Katharina das Weihnachtsfrühstück rettete...

Zutaten: 
150g getrocknete weiße Bohnen
200g gehackte Tomaten (Dose)
2 EL Tomatenmark
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2,5 EL Worcestershiresauce
1 Prise gemahlene Nelken
Cayennepfeffer
Salz
1 Prise brauner Zucker

Zubereitung:
Die Bohnen über Nacht in ausreichend Wasser einweichen. Anschließend nach Packungsanweisung kochen. Wenn die Bohnen noch Biss haben, abgießen und in einen großen, ofenfesten Topf mit Deckel geben.

700 ml Wasser, gehackte Tomaten, Tomatenmark und Worcestershiresauce mischen und zu den Bohnen geben. Mit Nelken und einer Prise Salz würzen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken und ebenfalls unterrühren. Im Backofen bei 180ºC Grad 90 Minuten zugedeckt backen.

Anschließend den Deckel abnehmen, Cayennepfeffer und ggf. noch etwas Salz zufügen und nochmals 45 Minuten backen (ohne Deckel). Die Flüssigkeit sollte eindicken.

Die Bohnen herausnehmen und mit Salz, Worcestershiresauce und dem braunen Zucker abschmecken.

Dazu gab's Toast, Spiegelei und Speck.

Tipp:
Ich habe die Bohnen bereits am Freitag Abend gemacht. Am nächsten Morgen habe ich sie kurz auf dem Herd erwärmt.

Quelle: Katharina kocht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen