Mittwoch, 5. Dezember 2012

Adventskalender 2012: Türchen 5



Was gehört zu Weihnachten ebenso wie der Weihnachtsmann? Plätzchen, ohne Frage! Deshalb dürfen sie auch im Adventskalender nicht fehlen. Wobei ich dieses Jahr eigentlich nur 1-2 Sorten backen wollte. Aufgrund verschiedener Umstände, sind es dann doch ein paar mehr geworden. Aber alle ganz schnell gemacht und trotzdem unglaublich lecker. Wie zum Beispiel die Zimtkringel. Rechnet man die Ruhezeiten nicht mit, braucht man nur ca. 20 Minuten für die Herstellung. Das lässt sich gut mal dazwischen schieben... :-)

Zutaten:
110g Puderzucker
100g Butter + ca. 20g weiche Butter
185g Mehl
1 Eigelb
1 EL Milch
1 Prise Salz
4 EL Zucker
1 TL Zimt

Zubereitung:
100g Butter und Puderzucker schaumig schlagen. Mehl und Salz unterrühren. Eigelb und Milch zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 1 Stunde kühl stellen.

Den Teig rechteckig ausrollen und mit der weichen Butter bestreichen. Zucker und Zimt mischen und darüber streuen. Den Teig von der breiten Seite her einrollen und erneut in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kühl stellen.

Den Teig in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 180ºC Grad ca. 8 Minuten backen.

Tipp:
Statt Zimtzucker kann man auch Nussnougat auf den Teig streichen und einrollen.

Kommentare:

  1. Die sehn ja süß aus!!!!! Krieg ich da auch welche zum probieren? *klimper*

    AntwortenLöschen
  2. Du bekommst sogar dazu noch etwas von den anderen Sorten ab. Sofern am Donnerstag noch etwas übrig ist... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. diese süßen Zimt-Plätzchen sehen so mega lecker aus, dass ich sie gleich nachbacken musste: http://montagistbacktag.blogspot.de/2012/12/zimtkringel-platzchen.html
    Wirklich ein tolles Rezept!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen