Dienstag, 29. Januar 2013

Gourmetbox im Test

Mögt ihr Überraschungen? Ich liebe sie! Genauso gern entdecke ich neues. Deshalb habe ich liebend gern einem Test der Gourmetbox zugesagt.

Das Prinzip: 
Für 24,95 Euro pro Box bekommt man alle zwei Monate ein Überraschungspaket mit 6 Produkten und einer Zeitschrift. Versprochen werden hochwertige Produkte und Spezialitäten zum "entdecken und genießen". Auch kleine Küchenutensilien könnten enthalten sein. Abgeschlossen werden kann ein offenes Abo, das allerdings jederzeit gekündigt werden kann. Außerdem gibt es 3er- bzw. 6er-Abos, die automatisch auslaufen und nicht automatisch verlängert werden. Diese können auch verschenkt werden.

Verpackung und Versand:
Heute morgen klingelte es an der Tür und der freundliche DHL-Bote überreichte mir meine Box. Wer jetzt denkt: DHL? Super, dann kann ich die Box an die Packstation liefern lassen. Das geht leider (noch?) nicht. Finde ich ein wenig unpraktisch, da es durchaus Menschen gibt, die tagsüber nicht zu Hause sind, sich die Box aber auch nicht zur Arbeit/Uni liefern lassen können. Andererseits: Wird die Box im Sommer in die Packstation gestellt und es ist Schoki drin... ;-)




Verpackt war die Box in einem dicken Pappkarton, der fest verschlossen war. Den Transport hat sie unbeschadet überstanden. Was ich wirklich gut fand: Es gibt kein unnötiges Verpackungsmaterial und Plastik war gar nicht vorhanden. Muss ein Produkt geschützt werden (da aus Glas), wird das einzeln mit Pappe verpackt. Sonst liegen nur ein paar Holzspäne am Boden.

Sonst kann ich zum Bestellprozess nichts sagen, da ich ein kostenloses Probeexemplar erhalten habe. Auf der Webseite steht aber etwas mehr *klick*.

Der Inhalt:
In meiner Box waren 8 einzelne Produkte und die Zeitschrift - also 2 mehr als versprochen.

Breitsamer Honig - Regional aus Niederbayern (Limitierte Edition)
350g, UVP 6,49 Euro
Gefällt mir. Honig nutze ich immer zum Süßen meines Chai, deshalb kann ich diesen gut gebrauchen. Außerdem finde ich die Idee, regionale/deutsche Produkte in die Box zu packen, wirklich gut. Bei dem Honig kann man auf der Webseite mehr über die Herkunft des Honigs erfahren.

ORYZA Langkorn- & Wildreis
500g, UVP 2,99 Euro
Joa, Reis halt. Ich wüsste nicht, was ich da entdecken soll. ;-) Aber ich kann bestätigen, der Reis schmeckt. Bei meinen Eltern gab's den immer.

Gewürzmanufaktur Fortkamp & Wiegers - Periyar Pfeffer
50g, UVP 4,59 Euro
Gewürze finde ich eine sehr gute Idee. Grade da gibt es so viel tolles zu entdecken. Und trotz meiner wirklich riesigen Gewürzsammlung habe ich den Pfeffer noch nicht. Nach kurzer Recherche bei Google bin ich auf jeden Fall gespannt.

Luxury Belgian Chocolate - Belgian Chocolate Edition Harald Rüssel
100g, UVP 5,95 Euro
Gute Schokolade geht natürlich immer. Ich habe sie probiert, mir hat nur die Variante mit Kaffee geschmeckt. Aber das ist immer die Gefahr. Zu den Zutaten möchte ich den Post von Küchenlatein empfehlen.

Brockholz Premium - Flavoured Coffee Hazelnut gemahlen
100g, UVP 3 Euro
Bei Kaffee bin ich Purist: Kein Aroma, kein Sirup, nix. Nur Bohnen und ggf. Milch oder Zucker. Ich werde diesen am Wochenende trotzdem probieren. Vielleicht werde ich ja positiv überrascht. Hier finde ich wieder gut, dass Produkte einer kleinen deutschen Rösterei in der Box sind.

Weingut Gratl - Medusa Rotweincuvee
0,75l, UVP 25,90 Euro
Mein Freund hat sich gefreut. ;-) Für mich ist er nix, weil ich nur Weißwein trinke. Was mir aber gefällt: Es ist ein Weingut, keine Winzergenossenschaft. Und der Betrieb wurde 2012 vom Gault Millaut unter die 300 besten Weinbaubetriebe des Landes (Österreich) gewählt.






Teekenner - grüner und weißer Tee
je 10g à 2 Euro
Wieder etwas, dass mein Freund gleich entführen wollte. Durfte er aber nicht, der Tee wird schön geteilt. Ich denke, besonders der weiße Tee ist nichts alltägliches. Passt für mich gut zum Thema.





Zeitschrift Falstaff
7,50 Euro
Ich lese die Zeitschrift, wenn ich sie geschenkt bekomme. Kaufen würde ich sie mir aber nicht. Sie passt aber inhaltlich gut zur Box.






Dann liegen noch Infokärtchen zu den Produkten bei, z.T. mit Rezepten (bei Honig und Reis). Da alles auch online zu finden ist, hätte ich das nicht gebraucht.






Mein Fazit:
Alles in allem finde ich die Box gelungen. Mir gefällt, das Produkte kleiner bzw. regionaler Unternehmen dabei sind. Dass mal nicht alles schmeckt oder dass man nicht alles gebrauchen kann, ist bei einer Überraschungsbox halt so. Für mich passt nur der Reis nicht wirklich zum Versprechen. (Und evtl. die Schokolade.) Aber wer Wildreis noch nie gegessen hat, sieht das evtl. anders. ;-) Der Wert der Box kann sich auch sehen lassen: 60,78 Euro.

Ich bin allerdings nicht so überzeugt, dass ich die Box nun vom Fleck weg abonnieren werde. Für mich fehlte ein Highlight, etwas "besonderes", einfach irgendwas, das ich bisher nicht kannte. Aber ich werde die weitere Entwicklung verfolgen. Es scheint ja grade die erste Box gewesen zu sein und so viele Markenpartner gibt es (noch) nicht. Wenn es sich gut entwickelt, kann ich mir schon vorstellen, ein 3er- oder 6er-Abo zu verschenken.

Wer mehr erfahren möchte, hier geht es zur Webseite der Box.


Ich danke dem Gourmetbox-Team für das kosten- und bedingungslose Zusenden der Box!

1 Kommentar:

  1. Also so vom Hocker reissen tut mich die Box jetzt auch nicht! ;)

    AntwortenLöschen