Sonntag, 6. Januar 2013

Salat vom Grill



Studien zufolge nimmt man zu Weihnachten praktisch nicht zu - nur 350 Gramm. Mich würde mal interessieren, ob die auch die Vorweihnachtszeit berücksichtigen... Wobei ich gar nicht weiß, ob sich im letzten Monat etwas an meinem Gewicht geändert hat. Meine Waage hat mich schon lang nicht mehr gesehen. Solang meine Klamotten passen, ist alles im grünen Bereich. ;-) Trotzdem schadet ein Salat zwischendrin nicht. Aber ein normaler gemischter Salat macht mich im Winter nicht glücklich (sofern er nicht nur Beilage ist). Wenn es draußen kalt ist, muss es auf meinem Teller warm sein. Die Lösung: Salat aus Grillgemüse. Da merkt man kaum, dass man einen Salat vor sich hat. Selbsttäuschung perfekt geglückt...

Zutaten für 2 Personen:
ca. 200g Rucola
1 kleine Zucchini
1 kleine Aubergine
1 Paprika
1 Handvoll Champignons
1 Handvoll Kirschtomaten
1 TL Honig
1 TL Senf
1/2 TL Kräuter der Provence
Pfeffer
Salz
40 ml Olivenöl (+ 2 EL)
30 ml Weißweinessig

Zubereitung:
Rucola und Kirschtomaten waschen. Zucchini und Aubergine in Scheiben, Paprika in Streifen schneiden. Champignons putzen. Das Gemüse (außer den Rucola) in einer Schüssel mit 2 EL Olivenöl mischen. Auf ein Backblech geben und im Backofen ca. 10 Minuten grillen. (Alternativ in einer Grillpfanne braten.) In der Zwischenzeit Olivenöl, Weißweinessig, Honig, Senf, Kräuter der Provence, Pfeffer und Salz zu einem Dressing verrühren.

Rucola und Gemüse auf zwei Teller verteilen. Das Dressing darüber geben und servieren.

Kommentare:

  1. Ich liebe gegrilltes Gemüse. Für mich ist das der Inbegriff von Sommer. Das kann bei so einem ekligen Wetter wie jetzt gar nicht schaden, sich mit einem leckeren Gericht den Sommer ins Haus zu zaubern ;-) Tolle Idee!

    AntwortenLöschen
  2. Lecker-lecker! Allein die Farben machen Lust auf mehr!

    Liebe Grüße aus

    Hannahs Küche ;-)

    AntwortenLöschen
  3. @ Melli: Stimmt, frisches Gemüse vom Grill ist wirklich göttlich. Leider sieht das Wetter grade nicht so recht nach Sommer aus... :-(

    @ Hannah: Dankeschön! :-)

    AntwortenLöschen