Montag, 27. Mai 2013

Knusper, Knusper, Nüsschen



Erinnert ihr euch noch an das Pumpkin Granola, das ich für meinen Papa gemacht habe? Ich hätte es wohl schon vergessen, hätte mich mein Freund nicht immer wieder daran erinnert. Er war nämlich unendlich neidisch und wollte auch unbedingt so ein leckeres Müsli. Allerdings frühstückt er im Winter keins... Aber nun ist der Sommer da (naja, oder so ähnlich...) und damit die Zeit für sein Granola gekommen. Leider ist gleichzeitig die Kürbiszeit rum, weshalb ich mir etwas neues einfallen lassen musste. Die Wahl fiel ziemlich schnell auf Erdnussbutter Granola. Denn was für mich Schokolade ist, ist für meinen Freund Erdnussbutter. ;-) Dazu gesellten sich dann noch weitere Nüsse, getrocknetes Obst und ein bißchen Schoki - und fertig war das perfekte Peanut-Butter-Junkie-Granola!

Zutaten:
4 Cups Haferflocken
1/2 Cup Erdnussbutter
1/4 Cup Honig
50 ml Öl (z.B. Erdnuss- oder Rapsöl)
1 EL Vanilleextrakt
1/2 TL Zimt
Zutaten zum Verfeinern (bei mir: Nussmix, Cranberrys, Bananenchips, Schokodrops)

Zubereitung:
Zimt und Haferflocken in einer Schüssel mischen. Erdnussbutter, Honig, Öl und Vanilleextrakt in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze so lange unter Rühren köcheln, bis alles flüssig ist. Über die Haferflocken geben und gut vermengen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Mischung darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 12-15 Minuten goldbraun backen. Während der Backzeit 2-3 Mal wenden, sodass es von allen Seiten gut trocknen kann.

Abkühlen lassen und mit den gewünschten Zutaten vermischen. In einem luftdichten Gefäß aufbewahren.

Kommentare:

  1. Das klingt nach einem lecker Frühstück! Muss ich ausprobieren, mit Erdnussbutter ist mir das noch nicht untergekommen, vielen Dank für die Inspiration :)

    AntwortenLöschen