Donnerstag, 10. Oktober 2013

Granolabar



Manchmal fängt man mit einer Sache an und kann dann nicht mehr damit aufhören. Nein, ich spreche nicht davon, dass eine Packung Kekse schneller leer ist, als ich gucken kann. ;-) Es geht um Müsli. Ich bin mittlerweile eine sehr routinierte Granola-Herstellerin. Nach der Portion Erdnussbutter-Granola, die ich vor ein paar Monaten gemacht habe, kam eine zweite, und eine neue Sorte und noch eine, und... hier seht ihr Orangen-Kardamom-Granola. Ich wollte mal ein fruchtiges Granola machen - allerdings ohne Trockenfrüchte. Und obwohl ich zuerst Angst hatte, dass es evtl. wegen des Safts nicht knusprig wird, war alles prima. Geschmeckt hat es natürlich auch! Leider war die Dose deshalb auch ganz schnell wieder leer...

Zutaten:
4 Cups Haferflocken (Dinkelflocken gehen auch super)
1/2 Cup Honig (ich habe Orangenblütenhonig benutzt)
1/4 Cup Orangensaft (ohne Fruchtfleisch)
50 ml geschmacksneutrales Öl
ein paar Tropfen Orangenöl
1/4 TL gemahlener Kardamom
3-4 Kardamomkapseln
Zutaten zum Verfeinern (z.B. verschiedene Nüsse, Amaranth oder getrocknetes Obst)

Zubereitung:
Gemahlener Kardamom und die Haferflocken in einer Schüssel mischen. Honig, Öl, Orangenöl, Saft und die Kardamomkapseln in einen Topf geben. Bei mittlerer Hitze köcheln, bis alles flüssig ist und eine homogene Masse entstanden ist. Die Kardamomkapseln herausnehmen und über die Haferflocken geben und gut vermengen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Mischung darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen ca. 12-15 Minuten goldbraun backen. Während der Backzeit ab und an wenden, sodass es von allen Seiten gut trocknet.

Abkühlen lassen und anschließend mit den weiteren Zutaten mischen. In einem luftdichten Gefäß aufbewahren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen