Sonntag, 27. Oktober 2013

Kaiserschmarrn mal anders



"Perfekt als kulinarisches Mitbringsel zu jeder Party." wird die Kaiserschmarrntarte im Kochbuch beschrieben. Das habe ich dann gestern gleich mal getestet - und bin mit einer leeren Form nach Hause gefahren. :-) Ich fand die Tarte auch wirklich gut! Sie schmeckt wie eine Mischung aus Kaiserschmarrn und Käsekuchen. Als Dessert für ein bayerisches oder österreichisches Menü kann ich sie mir auch gut vorstellen. Allerdings muss man etwas Zeit dafür einplanen, die Zubereitung ist recht aufwändig. Aber sie ist es definitiv wert! 

Zutaten für eine Backform mit 20 cm ∅:
Für den Mürbeteig:
75g kalte Butter
120g Mehl
40g Puderzucker
6g Stärke
30g Vanillezucker
1 Eigelb
Zitronenabrieb einer halben Bio-Zitrone
1 Prise Salz
Butter zum Einfetten

Für den Kaiserschmarrn:
30g Mehl
12g Zucker
1 Prise Salz
35 ml Milch
10g flüssige Butter
2 Eier
Butter zum Backen
nach Belieben: 1 EL Rosinen, 2 cl Rum

Für die Creme:
500g Schmand
50g Zucker
20g Stärke
1/2 TL gemahlene Vanille
1 Ei

Zubereitung:
Rosinen am Vortag in Rum (oder Schwarztee) einweichen.

Für den Mürbeteig die Butter in kleine Würfel schneiden. Mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kaltstellen.

Nach der Kühlzeit den Teig zwischen Frischhaltefolie dünn ausrollen. Die Backform fetten und den Feig in die Form legen und leicht andrücken.

Für den Kaiserschmarrn Mehl, Zucker und Salz in einer Rührschüssel mit Milch zu einem glatten Teig verrühren. Erst die flüssige Butter, dann nach und nach die Eier unterrühren. 

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Butter in einer ofenfesten Form erhitzen und den Teig hineingießen. Die Rumrosinen auf dem Teig verteilen. Bei mittlerer Hitze backen, bis der Teig Blasen wirft. Dann die Pfanne in den Backofen stellen und auf der mittleren Schiene 10 Minuten backen. Den Kaiserschmarrn in Stücke zupfen und beiseite stellen.

Für die Creme Schmand, Zucker, Stärke und Vanille verrühren. Das Ei unterrühren. 

Den Kaiserschmarrn unter die Creme heben. Auf dem Mürbeteig verteilen. Im Backofen bei mittlerer Schiene ca. 1 Stunde backen. 

Quelle: Bayerische Tapas - Lechner/Timme (blv)

1 Kommentar: