Sonntag, 17. November 2013

Liebe auf den ersten Blick



Als ich bei Löffelchen voll Zucker die Pasta mit Maronen-Pesto und Pfifferlingen gesehen habe, war es um mich geschehen. Ein paar Tage später habe ich die Gemüseläden in der Umgebung nach den letzten Pfifferlinge durchkämmt und mir die Finger beim Schälen der Maroni verbrannt. Aber das war's wert! Das Pesto war unglaublich lecker. Ich werd's die nächsten Wochen sicher noch einmal machen. Wenn auch nur schweren Herzens ohne die Pilze. Die waren noch das Tüpfelchen auf dem i!

Zutaten für 2 Personen:
Für das Pesto:
250g Maronen
1 Handvoll frischer Basilikum
1 Knoblauchzehe
2 EL frisch geriebener Parmesan
3 EL Öl
Pfeffer
Salz

Sonstiges:
ca. 200g Pasta
2 Handvoll Pfifferlinge
1 EL Butter

Zubereitung:
Für das Pesto die Maroni rösten. Dazu an der bauchigen Seite kreuzweise einritzen und entweder im Backofen oder in der heißen Pfanne ca. 10-15 Minuten backen. Kurz abkühlen lassen und dann schälen. Die Maroni zusammen mit den restlichen Zutaten für das Pesto zerkleinern.

Nebenbei Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Salzen und die Pasta darin nach Packungsanweisung al dente kochen.

In der Zwischenzeit die Pfifferlinge putzen. Butter in einer Pfanne schmelzen und die Pilze darin anbraten.

Pasta, Pesto und Pfifferlinge mischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und servieren.

Quelle: Löffelchen voll Zucker

Kommentare:

  1. Hallo Charlotte

    Sieht toll aus. Und du hast dir sogar die Mühe gemacht, die Maronen selber zu rösten und zu schälen. Kompliment..

    Liebe Grüsse,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :-) Und noch einmal ein großes Dankeschön für das wunderbare Rezept. Es zählt jetzt schon zu meinen liebsten.

      Liebe Grüße
      Charlotte

      Löschen
  2. Das klingt total lecker. Ist schon auf der Nachkoch-Liste gelandet ;-)

    AntwortenLöschen