Dienstag, 10. Dezember 2013

Adventskalender 2013: Türchen 10



Nein, das heutige Türchen ist nicht leer. Ich habe nur verbummelt den Post zu aktivieren. ;-) Aber das soll bitte nicht als Hinweis auf den Geschmack der Miniquarkknödel mit Mohn und Beerengrütze sein. Der war wunderbar! Nicht typisch weihnachtlich, aber dafür schön frisch und leicht. Grade nach zwei Gängen finde ich das gar nicht schlecht. Und auch eine schöne Alternative zu Schokolade, Lebkuchen & Co.

Zutaten für 4 Personen:
100g Butter (+ etwas zum Schwenken der Bällchen)
100g Magerquark
5 EL Zucker
2 EL Vanillezucker
100g Mehl
200 ml Kirschsaft
150g TK-Beerenmischung
1 TL Speisestärke
4 EL Mohn
Puderzucker zum Bestäuben
Salz

Zubereitung:
Für die Knödel die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Mit Quark, 1 EL Zucker und einer Prise Salz verrühren. Mehl esslöffelweise unterrühren. Die Masse etwa 20 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit Saft und die restlichen 4 EL Zucker aufkochen. Stärke mit 3 EL Wasser glatt rühren und in den Saft rühren. Rund 2 Minuten köcheln. Die Beeren unterrühren.

Salzwasser in einem großen Topf aufkochen. Mit angefeuchteten Händen aus der Knödelmasse kleine Bällchen formen und vorsichtig in Mehl wälzen. In das kochende Wasser geben und bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten gar ziehen, herausheben und abtropfen lassen.

Mohn in einer Pfanne ohne Bett anrösten. Etwa 2 EL Butter zugeben, schmelzen und die Knödel darin schwenken. Mit Puderzucker bestäuben und mit der Beerengrütze servieren.

Quelle: Lecker Christmas (2012)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen