Freitag, 21. Februar 2014

1-2-3-Käse-Kuchen



Die ausführliche Wohnungs-Umräum-Aktion, die dem Auszug meines Schreibtischs folgte, hat eine äußerst erfreuliche Folge: Ich habe wieder Platz für Kochbücher! Um das Regal nicht zu leer aussehen zu lassen, habe ich mir direkt das allseits gehypte "Deutschland vegetarisch" gekauft. Ich hatte es schon seit Monaten auf meinem Wunschzettel, weil es endlich mal ein vegetarisches Kochbuch ohne Tofu & Co. ist. Danach habe ich eine gefühlte Ewigkeit gesucht! Das erste nachgekochte Rezept - Lauchkuchen mit dreierlei Käse - hat auch gleich auf voller Linie überzeugt. Es war einfach zuzubereiten und geschmacklich war der herzhafte Käsekuchen ganz wunderbar. Es stehen schon die nächsten Gerichte aus dem Buch auf meinem Speiseplan!

Zutaten für eine Form (∅ 26cm):
Für den Teig:
100g kalte Butter
250g Mehl (ich hab halb Dinkelvollkorn, halb Weizen 550 genommen)
1 Ei
Prise Salz

Für die Füllung:
500g Lauch
1/2 TL Kümmel
3 Eier
100 ml Sahne
je 50g Emmentaler, Bergkäse und Ziegenschnittkäse (ich habe 2 versch. Bergkäse und Pecorino genommen)
Pfeffer
Salz etwas Öl zum Braten

Zubereitung:
Die Zutaten für den Teig mit ca. 20 ml kaltem Wasser zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und rund 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Lauch in Ringe schneiden, gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und den Lauch zusammen mit dem Kümmel hellbraun anbraten. Mit Salz würzen und abkühlen lassen.

Käse reiben und mit Eiern und Sahne verrühren. Mit Pfeffer und Salz würzen und den Lauch unterrühren.

Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und eine Tarteform damit auskleiden. Die Füllung darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene bei 180 Grad rund 35 Minuten goldbraun backen.

Quelle: Deutschland vegetarisch - Stevan Paul/Katharina Seiser

Kommentare:

  1. Aah, von dem Stück träume ich auch noch, nachdem ich die österreichische Schwester schon heiß und innig liebe. Aber zum Glück ist ja bald Geburtstag...
    Hab's wunderbar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach ja, die österreichische Version habe ich auch schon angeschmachtet... Aber wie du schon sagst, bald ist ja Geburtstag. ;-)

      Löschen