Donnerstag, 6. März 2014

Lieber spät als nie



Es ist mir fast ein bißchen peinlich das jetzt zu schreiben: Auf dem Foto seht ihr unser Weihnachtsessen... Aber die Rehmedaillons mit Kirschsauce und Kartoffelplätzchen waren so lecker, dass ich das Rezept unbedingt mit euch teilen möchte. Dazu gab es noch Rahmwirsig, der leider seine Farbe verloren hatte und deshalb nicht mit auf's Foto durfte. ;-)
Das Rezept eignet sich super für ein Menü, wenn man viel vorbereiten möchte. Die Sauce schmeckt am besten, wenn sie lange köchelt. Den Teig für die Plätzchen kann man wunderbar vorbereiten und muss sie nur noch braten. Und das Fleisch ist schnell zubereitet. So kann man den Abend mit seinen Gäsen verbringen - oder wie wir mit Jack Skellington und Nightmare before Christmas. ;-)

Zutaten für 2 Personen:
Für das Fleisch:
4 Rehmedaillons (à 70g)
4 Scheiben Speck
Pfeffer
Salz

Für die Sauce:
1 Schalotte
1 Zweig Rosmarin
2 Zweige Thymian
250 ml Rotwein
100 ml Kirschsaft
Pfeffer
Salz
1 TL Speisestärke
etwas Butter

Für die Kartoffelplätzchen:
3 mittelgroße Kartoffeln
80g Mehl
2 Eier
40g Butter
1 EL Öl
Muskat
Salz


Zubereitung:
Für die Sauce die Schalotte fein hacken und die Kräuter waschen. Etwas Butter in einen Topf geben und die Schalotte darin glasig dünsten. Mit Rotwein und Kirschsaft aufgießen. Die Kräuter zugeben und mindestens 2 Stunden bei niedriger Hitze köcheln lassen. Kurz bevor das Fleisch gar ist, die Kräuter herausheben. Die Stärke mit etwas Rotwein verrühren und unter die Sauce rühren. Unter Rühren kurz aufkochen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Kartoffeln mit Schale kochen, schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Mit Eiern und Mehl vermischen, mit Muskat und Salz abschmecken. Den Kartoffelteig zu kleinen Kugeln formen, diese flach drücken. Butter und Öl in eine Pfanne geben und die Taler darin von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Das Fleisch waschen und trocken tupfen. Jeweils mit einer Scheibe Speck umwickeln und mit Küchengarn fixieren. Öl in einer Pfanne erhitzen und von beiden Seiten kurz anbraten. Im vorgeheizten Backofen ca. 15 Minuten schmoren. Anschließend salzen und pfeffern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen