Sonntag, 17. August 2014

Vegetarischer Flammkuchen



Es ist Sommer. Habt ihr nicht mitbekommen? Verstehe ich, das Wetter ließe anderes vermuten... Aber am Gemüseregal im Supermarkt merkt man es doch. Dort lachen einen die Sommergemüsesorten an - wenn es die Sonne draußen schon nicht tut. Da fällt die Entscheidung schwer, was in den Einkaufskorb hüpfen darf. Ich muss mich damit glücklicherweise nicht quälen, ich lasse mich einfach von meiner Ökokiste überraschen. Beim letzten Mal lag unter anderem eine wunderhübsche Zucchini im Korb. Zu gerne hätte ich sie gegrillt, aber da gibt es das bereits erwähnte Wetter-Problem. Stattdessen durfte sie es sich auf dem Zucchiniflammkuchen mit Feta gemütlich machen. Die Idee dafür habe ich bei Frl. Moonstruck gemopst. Und sie hat nicht zuviel versprochen, der Flammkuchen war sommerlich lecker - ganz egal, was das Wetter so veranstaltet. ;-)

Zutaten für 3-4 Stück:
Für den Teig: 
300g Mehl
150 ml Wasser
3 EL Öl
1 TL Salz

Für den Belag:
1 kleine Zucchini
1 rote Zwiebel
100g Feta
150g saure Sahne
150g Crème fraîche
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Alle Zutaten für den Teig gut verkneten. Beiseite stellen.

Zucchini waschen und in dünne Streifen schneiden. Zwiebel in feine Ringe schneiden. Feta fein würfeln oder zerreiben. Saure Sahne und Crème fraîche mischen und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Den Backofen auf mindestens 250 Grad vorheizen (oder so heiß, wie euer Ofen eben kann). Das Backblech bereits in den Ofen geben.

Den Teig in 3-4 Portionen teilen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen. Mit Creme bestreichen und mit Zucchini, Zwiebel und Feta belegen. In den vorgeheizten Backofen auf das heiße Blech legen und ca. 10-15 Minuten goldbraun backen.

Quelle: frei nach Frl. Moonstruck kocht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen