Dienstag, 25. November 2014

Die Quiche, die mich bekehrte: Quiche Lorraine



Staatstragender Titel für eine einfach Quiche, ich weiß. Aber dank einer Quiche Lorraine esse ich heute leidenschaftlich gern herzhafte Kuchen - und das ist doch was. Begonnen hat alles mit einer Sprachreise in der 9. Klasse nach England. Dort waren wir alle bei Familien im Ort untergebracht. Ich habe bei einem sehr netten alten Ehepaar gewohnt. Die haben sich wirklich rührend gekümmert, besonders beim Essen. Zum Frühstück gab es zig verschiedene Müslisorten, Brotaufstriche und Käse. Und natürlich haben sie gefragt, was ich gerne esse bzw. was ich nicht mag. Aber wie das immer so ist, wenn man gefragt wird, fällt einem nie alles ein... So stand eines Abends eine Quiche Lorraine auf dem Tisch. Leider waren herzhafte Tartes und Quiches für mich damals ein Graus. Unhöflich wollte ich aber auch nicht sein, habe also brav lächelnd ein Stück entgegen genommen. Vor dem ersten Bissen hatte ich mir im Kopf schon eine Ausrede zurecht gelegt, warum ich nur ein Stück essen kann... Und dann? Dann war es eins der leckersten Gerichte, die ich je gegessen habe! Ganze 3 Stücke habe ich gefuttert. ;-) Die Gastmutter war total happy - und ich bekehrt, was herzhafte Kuchen angeht.

Zutaten:
250g Mehl
100g kalte Butter
5 Eier
200g Speck
200g Sahne
150g Greyerzer
Paprika (edelsüß)
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Für den Teig Mehl, ein Ei, Butter in kleinen Stückchen, 1/2 TL Salz und 2-3 EL kaltes Wasser verkneten. Den Teig ausrollen und die Form damit auskleiden. Kalt stellen.

Speck fein würfeln und in der Pfanne knusprig ausbraten. Auf einen Küchentuch entfetten. Käse raspeln. Sahne mit den restlichen 4 Eiern verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und 1/2 TL Paprika würzen.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Speck und Käse auf dem Quicheboden verteilen. Die Eiersahne darüber gießen. Die Quiche im Ofen auf der untersten Schiene rund 40 Minuten backen. Anschließend 5-10 Minuten im warmen Ofen nachgaren lassen.

Quelle: Küchengötter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen