Sonntag, 9. November 2014

Käsespätzle mit Spinat



Ich stecke gerade mal wieder in einer "Keine-Ahnung-was-ich-kochen-soll"-Phase. Fast täglich gesellt sich die "Was-ich-geplant-habe-finde-ich-doof"-Phase dazu. Deshalb gibt es leider gerade nicht wirklich viel zu zeigen... Aber um endlich mal wieder Abwechslung auf den Tisch zu bringen, habe ich mir zwei neue Kochbücher gekauft. Das holt mich meistens aus meinem Motivationstief. ;-) Bevor ich beide durchforste, zeige ich euch noch schnell die leckeren Spinat-Käsespätzle, die es trotz Nerv-Phase gab. Ich finde Spätzle ja schon sehr lecker, Gemüsespätzle aber noch einen Tick besser. Irgendwie frischer. Probiert habe ich das bisher schon mit Kürbis, Basilikum und Tomate - die Spinatspätze waren aber mein Favorit. Mag aber darin liegen, dass ich Spinat in jeglicher Form total göttlich finde. ;-)

Zutaten für 3 Portionen:
Für die Spätzle:
250g Spinat
200g Mehl
3 Eier
1 EL Olivenöl
Salz
(ggf. Milch, falls der Teig zu zäh ist)

Außerdem:
150g Bergkäse, frisch gerieben
2-3 Zwiebeln
etwas Mehl
Öl oder Butterschmalz

Zubereitung:
Den Spinat waschen, ggf. harte Stiele entfernen. Klein schneiden. Etwas Wasser in einem Topf erhitzen und den Spinat darin kurz andünsten. Mehl, Eier, Öl und Salz zu einem glatten Teig vermengen. Den Spinat unterziehen.

Für die Röstzwiebeln die Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden. Mit etwas Mehl in einer Schüssel vermengen. Fett in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten anbraten. Immer wieder wenden.

Salzwasser in einem großen Topf erhitzen und die Spätzle hinein hobeln/schaben/pressen. Wenn sie aufsteigen, herausheben. Abwechselnd mit dem Käse in eine Auflaufform schichten. Etwa 15 Minuten im Ofen backen.

Mit den Röstzwiebeln bestreuen und servieren.

Kommentare:

  1. Damit rennst Du bei mir offene Türen ein und erinnerst daran, dass es die grandiose Kombination aus Spinat und Spätzle hier viel zu lange nicht gab. Das muss sich ändern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass wir uns wieder einig sind. :-) Da fällt mir ein, dass es sicher eine super Idee ist, bei dir stöbern zu gehen. Da finde ich sicher tolle Inspirationen!

      Löschen
  2. Ohhh... die Phasen kenne ich auch. In denen befinde ich mich derzeit auch, plus die "Ich habe keine Zeit"-Phase...
    Deine Spätzle sehen toll aus und mit Spinat klingen sie noch verlockender als normale Spätzle! Yummi!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An deiner Stelle würde ich wohl abends auch nicht mehr kochen... Aber wenn du mal wieder Zeit hast, die Spinatspätzle schmecken dir sicher! :-)

      Löschen