Freitag, 19. Dezember 2014

Adventskalender 2014: Türchen 19



Vielleicht habt ihr sie gestern schon hinter der Suppe hervor blitzen sehen, die Knoblauch-Knoten. Die Brötchen geistern schon seit Monaten durch Pinterest. Man kommt kaum daran vorbei. Sollte man aber auch gar nicht! Die Knoblauch-Knoten sind richtig lecker. Wer kein großer Knoblauchfan ist, kann sie auch nur mit Kräuteröl bepinseln. Das würde mir aber nie einfallen - ich liebe Knoblauch. ;-) Und auch die Knoten habe ich nach dem ersten Mal schon lieben gelernt. Ich werde sie zu Suppen und Salaten nun sicher häufiger machen.

Zutaten:
Für den Teig:
480g Mehl
60 ml Milch
270 ml Wasser
1 Päckchen Trockenhefe
30 ml Olivenöl
1 TL Salz
1 Prise Zucker

Für die Glasur:
2 Knoblauchzehen
40g Butter
1 TL Kräuter (z.B. Oregano)

Zubereitung:
Für den Teig alle Trockenzutaten (inkl. Hefe) in einer Schüssel mischen. Olivenöl, Milch und Wasser mischen. Die Milch-Mischung unter die Trockenzutaten kneten, bis ein geschmeidiger Hefeteig entstanden ist. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und den Teig an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Butter schmelzen. Die Knoblauchzehen fein hacken und zusammen mit den Kräutern unter die Butter mischen.

Anschließend den Teig in acht Stücke teilen. Die Stücke rollen und zu Knoten formen. Mit der Buttermischung bestreichen. Auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen