Montag, 22. Dezember 2014

Adventskalender 2014: Türchen 22



Ich gehöre zu den glücklichen Menschen, die keinen großen Stress beim Weihnachtsgeschenke kaufen haben. Bei uns in der Familie ist es üblich, dass man sagt, was man sich (in etwa) wünscht. Nur meine Großeltern sind jedes Jahr eine Herausforderung. Sie wünschen sich natürlich nichts und haben was sie brauchen. Aber ich finde es trotzdem schön ihnen eine kleine Aufmerksamkeit zu schicken. Deshalb packe ich meistens ein Packet mit einer guten Flasche Wein und ein paar Naschereien - oft auch selbstgemacht. Dieses Jahr habe ich mich an Eierlikör rangetraut. Den wollte ich schon letzten Jahr probieren, bin aber im Abschluss-Stress nicht dazu gekommen. Dabei geht er eigentlich ganz schnell. Jetzt hoffe ich nur, ob er ihnen auch schmeckt!

Zutaten für (angeblich) 3 Flaschen à 350 ml:
8 frische Eigelb
500 ml Vollmilch
250 g Zucker
1 Vanilleschote
350 ml weißer Rum

Zubereitung:
Vanilleschote halbieren und auskratzen. Milch, 125 g Zucker, Vanillemark und -schote in einen Topf geben und aufkochen. Vom Herd ziehen.

Eigelbe mit dem übrigen Zucker in einer Metallschüssel auf dem siedenden Wasserbad mit dem Schneebesen weißschaumig aufschlagen. Die Milch erneut aufkochen und langsam unter die Eigelbmischung rühren. Alles so lang über dem Wasserbad rühren, bis die Masse merklich dicker wird. Vom Herd nehmen, durch ein Sieb gießen und abkühlen lassen.

Den Rum unter die Creme rühren. In sterile Flaschen abfüllen und kalt stellen.

Im Kühlschrank hält sich der Eierlikör etwa 4 Wochen.

Quelle: Küchengötter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen