Mittwoch, 3. Dezember 2014

Adventskalender 2014: Türchen 3



Wie schon in den letzten Jahren, gibt es auch in diesem Blogadventskalender zwei Menüvorschläge für Weihnachten. Den Anfang macht die tolle Rotkohlsuppe. Ich gestehe, ich habe sie allein wegen ihrer Farbe ausgesucht. Das knallige Lila ist ein toller Hingucker! Und ich war sehr gespannt, wie sie wohl schmecken würde. Kohlsuppen hatte ich vorher nur mit dieser komischen Diät verbunden und daher nie ausprobiert. ;-) Aber ich kann euch beruhigen, die Suppe schmeckt sehr lecker. Ein weiteres Plus: Sie ist zwar sättigend, macht aber nicht total voll. Als Vorspeise kann ich sie nur empfehlen.

Zutaten für 4 Personen:
1 kleiner Rotkohl (etwa 1 Kilo)
400g Kartoffeln
1 kleine rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 l Gemüsebrühe
1 TL Zucker
Saft einer halben Zitrone
etwas Olivenöl
Pfeffer
Salz

Zubereitung:
Rotkohl waschen, halbieren, den Strunck rausschneiden und in feine Streifen schneiden. Kartoffeln schälen in würfeln. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.

Etwas Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Zucker zugeben und kurz karamellisieren lassen. Kartoffeln und Rotkohl zugeben und andünsten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen. Alles für rund 20 Minuten zugedeckt ablöschen lassen, bis das Gemüse gar ist.

Die Suppe fein pürieren. Mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken. Dazu gab's bei uns Knoblauch-Croutons.

Quelle: Küchenchaotin


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen